Ludwig Börne: Die Stabilität der Köpfe

Nur allein durch die Mobilität der Hüte kann in Deutschland die Stabilität der Köpfe erhalten werden.“

– Ludwig Börne: Monographie der deutschen Postschnecke (1821)

Spanisch lernen mit Captain Kirk & Zambombazo: ¿Crees que tu mundo está a salvo?

spanischDie Nachricht der Woche kam über Twitter herein, und zwar von Zachary Jones unter dem Hashtag #SemanaStarTrek.

Anlässlich des Kinostarts von Star Trek Into Darkness hat Zachary Jones auf seiner Website Zambombazo spanische Texte, Videos und Übungsmaterial zum Thema Star Trek veröffentlicht.

Hier geht es zu den Spanisch-Beiträgen der Semana Star Trek.

Mein persönlicher Favorit ist die Hörverständnis-Übung Doblado Doblado: Star Trek: En la oscuridad; nicht zuletzt, weil man hier die Lateinamerika- und die Spanien-Fassung des Trailers miteinander vergleichen kann.

Nachdem ich Star Trek Into Darkness inzwischen auf Deutsch und auf Englisch gesehen habe, wird es wohl noch eine Weile dauern, bis ich auch die spanische Version auf den Schirm bekomme.

Naheliegend also, zum Ursprung des Bösewichts Khan zurückzukehren und sich die Star Trek-Episode Space Seed auf Spanisch anzuschauen, die hier den schönen Titel Semilla espacial trägt.

Meine kleine Ausbeute der jüngsten Spanisch-Sitzung mit Captain Kirk:

  • Recibo una señal. – Ich empfange ein Signal.
  • ¡Haga algo! – Machen Sie etwas!
  • El puente es suyo. – Die Brücke gehört Ihnen.
  • Estoy dispuesto a negociar. – Ich bin verhandlungsbereit.
  • Es ilógico. – Das ist unlogisch.
  • No puedo experimentar esa emoción. – Ich kann diese Emotion nicht empfinden.
  • Me gustan los hombres valientes. – Mir gefallen mutige Männer. (Kann man immer gebrauchen…)
  • Mi interés es científico. – Mein Interesse ist wissenschaftlich. (…auch das)
  • Hemos recuperado el control de la nave. – Wir haben die Kontrolle über das Schiff zurückgewonnen.

Wie wir spätestens seit Star Trek Into Darkness wissen, heißt es aber auch: Nadie de ustedes está a salvo.

Teil 2: Spanisch lernen mit Captain Kirk: ¡Pero no en mi nave!
Teil 1: Spanisch lernen mit Captain Kirk: ¡Intruso a bordo!

Street Art: Kein Stress!

Street Art Mainz, Mai 2013

„KHAAAAN!!!“ Oder: Der Tag, an dem ein Sprachzertifikat fast die Welt gerettet hätte

Die Rückkehr eines Superschurken und der etwas holprige Beginn einer wunderbaren Freundschaft – Star Trek Into Darkness ist ein absolutes Spektakel für Augen und Ohren.

Und dennoch: Kommunikationsprobleme, wohin man schaut. Zum Beispiel zwischen Kirk und Spock: Dass mangelnde Absprachen bei Logbuch-Einträgen den Verlust des Kommandos nach sich ziehen können, sollte wirklich jedem eine Lehre sein.

Meinungsverschiedenheiten gibt es auch zwischen Kirk und Scotty. Diese werden gelöst, indem Scotty den Dienst quittiert. Mehr als holprig verläuft zudem die Kommunikation mit Khan Noonien Singh. Und wer sich an Zorn des Khan erinnert, dem schwant Böses.

Allein Kommunikationsexpertin Uhura überrascht positiv, und zwar mit klingonischen Sprachkenntnissen. Diese seien zwar „etwas eingerostet“, teilt sie mit, allerdings gelingt es ihr dann doch, dem klingonischen Muttersprachler ihre „Hoffnungen und Ziele zu beschreiben“ und „zu Plänen und Ansichten kurze Begründungen“ zu geben, womit sie also mindestens über das Sprachniveau B1 verfügt.

Doch selbst in Star Trek wird die Welt nur fast durch ein Sprachzertifikat gerettet. Und so bleibt jedem, der Fremdsprachen lernt, ein Trost: Worüber man nicht sprechen kann, darüber sollte man die Gedanken verschmelzen.