Doctor Who: Ansichten eines Laien

Da wurde ich nun also von Miss Booleana zum Thema Doctor Who getaggt.

Ich würde mich nicht als Fan bezeichnen (da mir ein angesammeltes Nerd-Wissen fehlt), sondern eher als Bewunderer der Serie. Aufgrund meines mangelnden Detailwissens möchte ich die Fragen von Miss Booleana etwas flexibler handhaben. Also, los geht’s:

Wann wurdest Du Fan von Doctor Who? Erst mit Matt Smith. Er war mein erster Doktor. Na ja, eigentlich war Leonard McCoy mein erster Doktor, doch das ist eine andere Geschichte…

Wer ist Dein Lieblings-Doctor? Als Späteinsteiger in die Serie habe ich nie die Geduld besessen, mich komplett durch die alten Staffeln durchzuarbeiten. Und wie Miss Booleana schon richtig schrieb: Der Doctor, den man zuerst gesehen hat, wird immer der Doctor bleiben. In meinem Fall also: Matt Smith.

Auf die Frage Wenn Du die Chance hättest, Companion zu werden, welche Art von Companion wärst Du? kann ich nur sagen: Bei dem Gedankenspiel Was-wäre-wenn käme für mich nur der Doctor selbst in Frage. :-)

Eine Lieblingsfolge habe ich nicht, von den jüngeren Episoden hat mir aber The Rings of Akhaten ausgesprochen gut gefallen. Das war wirklich schönstes britisches Pathos.

Die Episode The Bells of Saint John blieb mir vor allem wegen der Schauplätze in London in Erinnerung. Die rasante Fahrt am Wolkenkratzer The Shard hinauf war hier mein absolutes Highlight.

Diesen Sommer hatten Mr. M. und ich übrigens das Vergnügen, The Shard zu besuchen, allerdings erreichten wir die Plattform nur über den traditionellen Weg (Eintrittskarte, Taschenkontrolle, Lift).

Abschließend möchte ich noch eine Frage beantworten, die Miss Booleana nicht gestellt hat: Wie ist Deine Beziehung zu Doctor Who?

Meine Beziehung spielt sich in erster Linie auf der Merchandise-Ebene ab. Ich bewundere den kapitalistischen Krimskrams, mit dem das große Geld gemacht wird. Wie gesagt: Ich bewundere ihn, aber ich kaufe ihn (in der Regel) nicht.

Außerdem bin ich der Meinung, dass Doctor Who ungemein schmückt (Miss Booleana, das ist mein bescheidener Beitrag zum Thema Beauty-Produkte).

Und darum nehme ich gerne jede Gelegenheit wahr, mich mit Erscheinungen aus der Doctor Who-Welt ablichten zu lassen – zum Beispiel mit der TARDIS an der Londoner U-Bahn-Station Earl’s Court oder im Händlerraum auf der FedCon.

Wer sich von dem Thema getaggt fühlt, der möge noch einmal bei Miss Booleana nachlesen und loslegen! :-)

Advertisements

Autor: andreabreuer

Bloggt über Weltliteratur & Straßenpoesie. Arbeitet mit Texten, Menschen & Sprachen. Mainz. |

6 Kommentare zu „Doctor Who: Ansichten eines Laien“

  1. Cool, also mir gefällt deine Interpretation des Tags sehr gut, hat Spaß gemacht das zu lesen :D
    Du möchtest also lieber Doctor als Companion sein – genial, da wäre ich voll mit dabei. Bin sowieso mal für einen weiblichen Doctor … wie auch immer die das dann in der deutschen Synchro handhaben wollen. XD
    Aber eine Sache möchte ich doch noch wissen: Warum war Leonard McCoy jetzt dein erster Doctor? Weil du zuerst mal Folgen mit ihm gesehen hast?
    Wow … so ein Foto mit der Tardis brauche ich auch noch …
    Danke, dass du mitgemacht hast :D

    Gefällt mir

    1. Ich bin mit irgendeiner Wiederholung der Classic-Folgen von Star Trek aufgewachsen, daher war Doktor McCoy der erste Doktor, der mich nachhaltig beeinflusst hat. :-) Vielen Dank für’s Taggen! War mein erstes Mal, und es hat sehr viel Spaß gemacht. :-)

      Gefällt mir

  2. Jaaaa Danares, ein weiblicher Doktor muss her. Laut Schmith, im Idealfall rothaarig, ich hoffe die Rolle kannst Du übernehmen?

    Schöner Beitrag … die Herren Doktoren haben schon immer unseren Werdegang bestimmt. ;)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s