Zum Mainzer Schillerplatz

Mein kleiner Beitrag zum Friedrich-Schiller-Projekt: Der Schillerplatz in Mainz – featuring einen Flüchtling (Schiller), einen Kriegsberichterstatter (Goethe) und einen Revolutionär (Georg Forster).

Werbeanzeigen

3 Kommentare zu „Zum Mainzer Schillerplatz

  1. Irgendwie schade, dass der Fastnachtsbrunnen – der übrigens schon sehr schön ist – dem Schiller die Schau stiehlt.
    Aber klar. Für Mainz ist die Fastnacht wichtig…

  2. In einer Hausarbeit long long ago einmal mich intensiv mit Georg Forster beschäftigt, fast zu viel des Guten. Er geistert immer wieder durch meine Gedanken. Die „Ansichten vom Niederrhein“ gehören auch nach wie vor zu den Reisebeschreibungen, die ich für am gelungensten halte. Nur habe ich es damals nicht geschafft, einmal auch nach Mainz zu kommen, um mich auf Spurensuche zu begeben. Irgendwann hole ich das nach, bestimmt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s