Urbane Schwarzweißmalereien

 Vorspiel im Finanztheater:
„Mir ist für meine Wette gar nicht bang,
Wenn ich zu meinem Zweck gelang.“
– Mephistopheles

***

Im Schatten der Frankfurter Commerzbank:

Der Herr Geheimrat sieht den Schläfer nicht

Urban_4275

Angebot und Nachfrage bei der BNP Paribas:

„Suchen auch Sie nach einer exklusiven Büroetage?“  

Urban_IMG_4279

Summer in the city: 

„Profit over people?“

Urban_9543

Zollhafen Mainz proudly presents: 

„The city is not for sale“

Urban_4059


Advertisements

Autor: andreabreuer

Bloggt über Weltliteratur & Straßenpoesie. Arbeitet mit Texten, Menschen & Sprachen. Mainz. |

4 Kommentare zu „Urbane Schwarzweißmalereien“

    1. Ja, so sehe ich das auch. Außerdem sehen die Entwürfe für das gesamte Gelände meiner Meinung nach schauderlich aus. Betonwüste mit drei Deko-Bäumen. Das nenne ich mal ’ne schöne Rheinpromenade…. Erinnert mich sehr an den unbeseelten Canary Wharf in London.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s